Muller verléisst de Racing
Grettnich iwerhëllt
Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger, neu im Vorstand
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


--- Pro Football feiert 2016 sein 10-jähriges Bestehen. ---

 

 

  

 

Olivier Ciancanelli 2015 wort.lu 175x175

OLIVIER CIANCANELLI

photo wort.lu  

  

logo football 140x100web 

 Carrière entraîneur

 

né le 20.10.1962

1994/95: Olympique Eischen
1995/96: FC Bartringen
1996/1997-1997/98: als Spieler aktiv
1998/99 - 2000/01: Spielertrainer AS Differdingen
2001/02:  Spielertrainer Sporting Steinefort
2002/03 - 2005/06: Trainer Sporting Steinfort
2006/07 - 10/2006: Trainer Progrès Niederkorn
12/2006 - 10/2009: FC Monnerich
2010/11 - 2011/12: FC Rodange91
2012/13 - 2013/2014: Sporting Steinfort,
2014/15 - 03/2016:  Progrès Niederkorn
seit 03/2016: Racing Club Lëtzebuerg  

  source:LW 

 

25 mars 2016
rtl.lu

Stater Racing

Michael Menetrier a Philippe Ciancanelli op der Trainerbänk

 

Nom Out vum Fabien Matagne als Trainer vum Stater Racing, iwwerhuelen de Michael Menetrier
an de Philippe Ciancanelli elo d'Plaz op der Bänk.

Dat hunn déi Responsabel e Freideg matgedeelt. Dësen Duo wier ideal a vun de Spiller komplet
akzeptéiert, heescht et am Communiqué.
De Racing steet den Ament op der 7. Plaz an der Tabell an huet jo mam Karine Reuter zanter
kuerzem och eng nei Presidentin.
 16. Juni 2015
LuxWort

Ciancanelli beim Progrès auf dem Trainerposten bestätigt 

   Französischer Ex-Profi Lécluse wird Assistenztrainer
 

Anlässlich einer Pressekonferenz präsentierte der FC Progrès Niederkorn in den gestrigen Abendstunden
seinen teilweise erneuerten Trainerstab. Deutete in den letzten Wochen vieles auf einen Abschied von
Trainer Olivier Ciancanelli hin, so bestätigten die Vereinsverantwortlichen gestern allerdings den bisherigen
Coach in seinem Amt.

   Fabio Marochi – der nach dem Rücktritt von Marcel Bossi wohl das Präsidentenamt übernehmen wird
– wies auf die Verdienste von Ciancanelli hin, stritt jedoch nicht ab, dass der Verein mit anderen Trainern
wie z. B. Michel Leflochmoan in Verhandlungen stand. „Es stimmt, dass wir mit Leflochmoan gesprochen
haben, aber schlussendlich haben wir uns für Ciancanelli entschieden. Dies ist keineswegs eine Notlösung,
denn dieser Trainer hat uns nach 3 Jahren Abwesenheit wieder auf die europäische Bühne zurückgeführt.
Der Coach genießt  unser vollstes Vertrauen und wir trauen ihm absolut zu, die Mannschaft weiter zu
verbessern.“ In den Planungen des FC Progrès will man sich dauerhaft unter die ersten fünf der BGL Ligue
etablieren und mittelfristig einen Titel feiern.

Machado wird Torwarttrainer

Der bisherige Assistenztrainer Felipe Machado wird sich ab der neuen Spielzeit ausschließlich um das
Torwarttraining  kümmern. Ciancanelli wurde mit dem französischen Ex-Profi Cédric Lécluse ein neuer
Mann an die Seite gestellt. Lécluse absolvierte in seiner aktiven Laufbahn über 500 Begegnungen für das
Profiteam der AS Nancy Lorraine und wagt jetzt den Sprung in das Trainergeschäft. „Nach meiner Karriere
als Fußballer reizt mich die Arbeit als Trainer. Ich verfüge über die erforderlichen Diplome, will mich allerdings
in dieser Hinsicht noch weiter entwickeln. Niederkorn hat mir seine Anlagen und sportlichen Ziele unterbreitet
und ich muss sagen, dass das Gesamtpacket mich überzeugt hat. Ich musste nicht lange zögern, um diese
Aufgabe anzunehmen.“ Lécluse hat beim FC Progrès einen Vertrag für eine Saison unterschrieben.  (PJ)

 21. Mai 2015
Wort.lu
Ciancanelli nicht mehr Trainer in Niederkorn 
 

(CN/bob) - Olivier Ciancanelli wird in der kommenden Saison nicht mehr die Trainerbank des FC Progrès
hüten. Der 52-Jährige könnte Henri Bossi als Technischer Direktor beim Tabellenvierten ersetzen.

Laut LW-Informationen könnte Dany Boffin die Nachfolge von Ciancanelli antreten. Der ehemalige Profi des
FC Metz ist derzeit auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Der Verein wollte dies am Donnerstag allerdings noch nicht bestätigen. Zudem soll Giuseppe Rossini in
der nächsten Saison die Offensive von Niederkorn verstärken.

Der in Italien geborene Belgier geht derzeit in seiner Heimat beim Zweitligisten Oud-Heverlee Leuven auf
Torejagd und begann die Saison in Charleroi. In zehn Zweitliga-Partien erzielte Rossini fünf Treffer.

 
15 avril 2015
Wort.lu
Bossi confirme Ciancanelli au Progrès
Au moins une saison en plus
 

Olivier Ciancanelli sera toujours l'entraîneur du Progrès la saison prochaine. Le directeur sportif, Henri Bossi,
a rejeté l'hypothèse que nous avancions la veille avec l'arivée possible de Pascal Carzaniga.

Le technicien luxembourgeois, arrivé à l'aube de cette saison, devrait poursuivre au moins une saison,
"puisque c'est toujours avec ce type de contrat que l'on fonctionne", a expliqué Bossi..