Muller verléisst de Racing
Grettnich iwerhëllt
Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger, neu im Vorstand
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


--- Pro Football feiert 2016 sein 10-jähriges Bestehen. ---

 

 

 


 Sebastien Remy2011 aaa 204 180x180

SEBASTIEN REMY

   

 

Carrière sportive

né le 16 avril 1974 à Audun-le-Tiche
nationalité Luxembourgeoise et Française 
Période Clubs Sélections
1997-1998 CS Fola Esch  
1998-2001 Sporting Mertzig 64
2001-2011 F91 Dudelange 192
2002-2008 Equipe nationale Luxembourg 52
     

 

16. Januar 2015

F91 stellt Ex-Spieler Remy offiziell als Teammanager vor

 

Es war seit Längerem ein offenes Gehimnis: Gestern Abend gaben die Verantwortlichen des
F91 Düdelingen um Romain Schumacher bekannt, dass ihr ehemaliger Spieler Sébastien
Remy ab sofort die Rolle des Teammanagers übernehmen wird und damit zum Bindeglied
zwischen der Fußballakademie und der ersten Mannschaft einerseits, dem Vorstand und
den Spielern andererseits avancieren würde.

   Schumacher betonte, es würde sich keinesfalls um einen Aufpasser an der Seite von
Sébastien Grandjean handeln. "Wir sind zwar kein reiner Profiverein, aber auch keine
Amateure mehr. F91hat einen knapp 30 Mann starken Kader. Da bedarf es einer
solchen Person im Organigramm.

   Remy, der seine Fußballschuhe vor vier Jahren an den Nagel hängte, kümmert sich
ebenfalls um das Scouting. Er will nicht nur potenziell interessante ausländische Spieler
verfolgen, sondern auch mit Guy Hellers analysieren, welche Jugendlichen den Sprung
schaffen könnten. Vor allemwill er vermeiden, dass alljährlich eine komplett neue
Mannschaft aufgebaut werden muss.

                                                 Jeunesse leiht Correia aus

Daneben hatte der F91 personnelle Änderungen im Kader bekannt zugeben: Der 25-jährige
Franzose Nakache stößt aus der 2. belgischen Division (White Star) nach Düdelingen. Der
Allrounder im Mittelfeld spielte zuvor für La Louvière.

   Den Verein verlassen werden Morgan Betorangal (der nach Algerien wechselt), Gustav
Schulz(zum SV Mehring / D) und Youssef Mokhtari (Ziel unbekannt). U21-Nationalspieler
Aydine Correia, der in den Plänen von Grandjean keine Rolle spielte, wird für sechs Monate
an Jeunesse Esch ausgeliehen. Aus gesundheitlichen Gründen wird OumarSylla auch in der
Rückrunde  aussetzen müssen. Bestätigt wurde der Ausschluss von Daniel da Mota aus dem
Kader der ersten Mannschaftaus disziplinarischen Gründen. Da Mota hällt sich jetzt unter
Hellers bei den Junioren fit. LeghitZeghdane schließlich wird Assistent von Grandjean.    (LS)

   

 

R E M Y         Sébastien

 19.04.1974      

Verein(e): Sporting Mertzig, F 91 Düdelingen      

51      

Tore:

0

                                   

 21.08.2002

Letztes Spiel:

 27.05.2008

Gesamtdauer Nationalmannschaft:

 5 Jahre 9 Monate 8 Tage

WM-Q. = WM-Qualifikation /        EM-Q. = EM-Qualifikation / Ol. = Olympia / Ol.-Q. = Olympia        Qualifikation / Fr. = Freundschaftsspiel  / 
Datum: Ort: Gegner: Ergebniss: Wettbewerb: Tore: Ein-/Auswechslung:
21.08.2002 Luxemburg Marokko 0- 2 Fr. 0  
05.09.2002 Luxemburg Israel 0- 5 Fr. 0  
12.10.2002 Kopenhagen Dänemark 0- 2 EM-Q. 0 83' Ausw.
16.10.2002 Luxemburg Rumänien 0- 7 EM-Q. 0  
20.11.2002 Hesperingen Kap Verde 0- 0 Fr. 0  
29.03.2003 Zenica Bosnien/Herzegowina 0- 2 EM-Q. 0  
02.04.2003 Luxemburg Norwegen 0- 2 EM-Q. 0  
30.04.2003 Budapest Ungarn 1- 5 Fr. 0  
11.06.2003 Luxemburg Dänemark 0- 2 EM-Q. 0  
19.08.2003 Esch/Alzette Malta 1- 1 Fr. 0 79' Ausw.
06.09.2003 Ploiesti Rumänien 0- 4 EM-Q. 0  
10.09.2003 Luxemburg Bosnien/Herzegowin 0- 1 EM-Q. 0  
11.10.2003 Oslo Norwegen 0- 1 EM-Q. 0  
20.11.2003 Hesperingen Moldawien 1- 2 Fr. 0  
31.03.2004 Luxemburg Bosnien/Herzegowina 1- 2 Fr. 0  
28.04.2004 Innsbruck Österreich 1- 4 Fr. 0 90' Ausw.
29.05.2004 Agueda Portugal 0- 3 Fr. 0  
18.08.2004 Bratislava Slowakei 1- 3 WM-Q. 0  
04.09.2004 Tallinn Estland 0- 4 WM-Q. 0  
08.09.2004 Luxemburg Lettland 3- 4 WM-Q. 0  
09.10.2004 Luxemburg Russland 0- 4 WM-Q. 0  
13.10.2004 Luxemburg Liechtenstein 0- 4 WM-Q. 0  
17.11.2004 Luxemburg Portugal 0- 5 WM-Q. 0  
30.03.2005 Riga Lettland 0- 4 WM-Q. 0  
08.06.2005 Luxemburg Slowakei 0- 4 WM-Q. 0  
03.09.2005 Faro-Loulé Portugal 0- 6 WM-Q. 0 68' Ausw.
07.09.2005 Vaduz Liechtenstein 0- 3 WM-Q. 0 61' Ausw.
08.10.2005 Moskau Russland 1- 5 WM-Q. 0  
12.10.2005 Luxemburg Estland 0- 2 WM-Q. 0  
16.11.2005 Hesperingen Kanada 0- 1 Fr. 0  
01.03.2006 Luxemburg Belgien 0- 2 Fr. 0  
27.05.2006 Freiburg Deutschland 0- 7 Fr. 0  
03.06.2006 Metz Portugal 0- 3 Fr. 0  
08.06.2006 Luxemburg Ukraine 0- 3 Fr. 0  
16.08.2006 Luxemburg Türkei 0- 1 Fr. 0  
02.09.2006 Luxemburg Niederlande 0- 1 EM-Q. 0  
06.09.2006 Hesperingen Lettland 0- 0 Fr. 0 88' Ausw.
07.10.2006 Celje Slowenien 0- 2 EM-Q. 0  
11.10.2006 Luxemburg Bulgarien 0- 1 EM-Q. 0  
15.11.2006 Luxemburg Togo 0- 0 Fr. 0  
07.02.2007 Hesperingen Gambia 2- 1 Fr. 0  
24.03.2007 Luxemburg Weissrussland 1- 2 EM-Q. 0  
28.03.2007 Piatra Neamt Rumänien 0- 3 EM-Q. 0  
02.06.2007 Tirana Albanien 0- 2 EM-Q. 0  
06.06.2007 Luxemburg Albanien 0- 3 EM-Q. 0  
12.09.2007 Sofia Bulgarien 0- 3 EM-Q. 0  
13.10.2007 Gomel Weissrussland 1- 0 EM-Q. 0  
17.10.2007 Luxemburg Rumänien 0- 2 EM-Q. 0  
17.11.2007 Rotterdam Niederlande 0- 1 EM-Q. 0  
26.03.2008 Luxemburg Wales 0- 2 Fr. 0  
27.05.2008 Luxemburg Kap Verde 1- 1 Fr. 0 93' Ausw.
Quelle: Der luxmburgische Fußball