Muller verléisst de Racing
Grettnich iwerhëllt
Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger, neu im Vorstand
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


--- Pro Football feiert 2016 sein 10-jähriges Bestehen. ---

 

 

  

logo-profootball ballon 140x100web   
 Nicki Hoffmann IMG_1862 portugal 180x180


NICKY HOFFMANN

 

Luxemburger Wort
14 janvier 2018
 
(DH) - Nicky Hoffmann n'est plus. Il s'est éteint lundi dernier à l'âge de 77 ans.
L'ancien défenseur international comptait 50 sélections à son palmarès
 

.

Après ses débuts au CS Grevenmacher, il avait réalisé une grande partie de sa carrière à l'Aris Bonnevoie où il avait passé  sept saisons, de 1962 à 1969, avant de rallier Etzella jusqu'en 1972.

Défenseur de métier, il a participé à six campagnes pour une qualification à une Coupe du monde ou à un Championnat d'Europe, de 1962 à 1972.

Il avait aussi inscrit deux buts sous le maillot de l'équipe nationale. Il avait aussi trouvé le chemin des filets à deux reprises en Coupe des clubs champions, contre Benfica (1-5, le 16 septembre 1964) et face à  Linfield Belfast (3-3, le 7 septembre 1966).

Toutes nos condoléances à la famille.

   
   

REVUE
Archiv

Luxemburgs Fussball-Internationale von gestern und heute

 

NICKY HOFFMANN

    
   Neben über 50 Länderspieleinsätzen im A-Nationalaufgebot, die ihn zu jenen eher seltenen Spielern zählen lassen die seitens der FLF mit einer goldenen Verdienstnadel geehrt wurden, kann der aus Grevenmacher stammende Vollblutfussballer (hier geboren am 19.8.1940) auch auf Vereinsebene auf eine aussergewöhnliche  Laufbahn zurückblicken.
 
 
Schon als Jugendspieler gewann er 1957 auf Vereinsebene die Coupe du Prince mit den "Maacher"-Junioren (2-1Sieg gegen Union Luxemburg). Nur zwei Jahre später stand er nochmals gegen den gleichen Gegner mit den Moselanern im Endspiel um die Coupe de Luxembourg, wo es diesmal allerdings eine 1:3 Niederlage (nach Verlängerung) gegen die Verlorenkostler gab.
  1961 wechselte er zur Bonneweger Aris, wo er nicht nur die schönsten Momente seiner langjährien Laufbahn erleben, sondern kurioserweise noch zweimal  auf seinen"Abonnmentgegner" Union im Pokalendspiel treffen sollte. Dabei gab es 1964 eine 0:1 Niederlage (n. Verläng.), während 1967 die Revanche mit demselben knappen Ergebnis gelang.
  Zwei Titel eines Landesmeisters (1964+1966) mit den Bonnewegern vervollständigten diese sicherlich beeindruckende Palmarés.
  Doch auch international gab es einige Sternstunden, mit den unvergessenen Länderspielsiegen gegen Portugal (8.10.61 /4:2) oder Mexiko (10.4.69 / 2:1), wo der scheidende Verbandstrainer Robert Heinz ihm, als einem seiner Lieblingsspieler während seiner neunjährigen Amtstätigkeit, die Kapitänrolle anvertraut hatte.
     Auch als Spielertrainer zeichnet sich dieser erfolgreiche Fussballer vor allem aus durch seine Langlebigkeit bei der Ettelbrücker Etzella (6 Jahre), bei der Mondorfer Union Sportive (4 Jahre), in Schieren (2 Jahre) und zur Zeit beim FC Jeunesse Hautcharage (mit dem er soeben im zweiten Jahr seiner Funktion das Viertelfinale der Coupe de Luxembourg erreichte).
   
 

Luxemburg- Portugal 4:2
8. Oktober 1961

wm-lux-portugal 391x230 8.10.61

Nicky Hoffmann( 6. von rechts, zwischen Konter und Brenner)
 schoss das 4. Tor gegen Portugal; AdySchmit die ersten drei Tore.