Muller verléisst de Racing
Grettnich iwerhëllt
Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger, neu im Vorstand
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


--- Pro Football feiert 2016 sein 10-jähriges Bestehen. ---

 

 

  


CHAMPIONS LEAGUE 24. Juli 2012

  
fc salzburg-f91 diddeleng 2012 121 453x256web
 


RB FC Salzburg - F91 Diddeleng
(4 : 3)

 
f91 diddeleng-fc salzburg team diddeleng 005 512x384web  

 

Luxemburger Wort 25. Juli 2012
Joe Turmes

lesen: fcsalzburg-f91diddeleng

 

 
   

 

 

Salzburg Krone Mittwoch, 25. Juli 2012
Kronen Zeitung

 

 

 
   

 

 

Größte Blamage in der Europacup-Geschichte 

 

Nicht einmal gegen die biederen Handwerker aus Luxemburg hatten Salzburgs Bullen ein Leiberl! Österreichs Fußball-Meister gewann zwar das
Rückspiel in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation gegen Düdelingen 4:3, schied aber nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel aus
. Damit sorgten die Salzburger für die größte österreichische Blamage in der Geschichte des Europacups. Kapitän Mendes da Silva und Co. sind
im Herbst somit nicht mehr auf der europäischen Bühne vertreten.

 
   

 

 

Kronen Zeitung SPORT 

 

 

 
STOPP Licht Sport von Christoph Wikus
 
 

 

 


"Nach dieser Blamage", sagte der ORF-Sprecher beim Einstieg in die ZIB, "sind die Nachrichten nicht mehr so schlimm."

Ich widerspreche. Grundsätzlich werden Tote une Katastrophen immer weit ärger bleiben als das Ausscheiden eines Fußballklubs im Europacup.
So peinlich es auch gewesen sein mag.

Und das war es ohne Frage.

Wer gedacht hatte, nach dem 0:1 unseres Teams gegen die Färöer ginge es nicht mehr tiefer, wurde eines Schlechteren belehrt. 1990 war das bloß
ein Match; das Ausscheiden gegen einen Verein aus Luxemburg in Hin- und Rückspiel liegt noch wenigstens eine Stufe unter der Pleite von Landskrona.
Das ist nicht der Nullpunkt, sondern unterirdisch. Bitterer kann es nicht mehr werden. Hoffe ich.

Erinnern Sie sich noch an die Reaktionen, als unser Meister Düdelingen zog? Praktisch ein Freilos, hieß es da. Selbst wenn wir immer wieder gehört
haben, dass es im Fußball keine "Zwerge" mehr gibt: Geglaubt heben wir das eigentlich nie. Jetzt wissen wir: Es gibt sie doch. Leider.

Noch viel mehr als der Bullen-Bauchfleck trifft mich übrigens, dass wir kürzlich die guten Leistungen zum Auftakt unserer Bundesliga gelobt haben.
Auch die beim 2:0 der Dienstag Gestrauchelten in Graz. Viele werden jetzt bei guten Kritiken in der Meisterschaft sofort anmerken: Ja, aber das war
doch nur gegen andere Österreicher. Nicht gegen ernsthafte Konkurrenten, wie etwa die Luxemburger.

Und darum hat gestern nicht nur Salzburg verloren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ben Payal plaque Sofian Benzouien et joue à saute-mouton avec lui. Une dizaine de mètres
plus loin, Daniel Da Mota et  Aurélien Joachim dansent la macarena. Il est 19h12 hier à
Salzbourg, on joue la 48e minute et le F91 n’est plus dans son match. Il est ailleurs. Quelque
part entre le septième et le huitième ciel. Unique buteur mardi dernier à l’aller, Aurélien
Joachim, d’une praline dans la lucarne, vient de permettre aux siens de recoller à 2-2, ce
qui oblige les Autrichiens à marquer deux fois s’ils veulent accéder au 3e tour de la Ligue
des champions. Cette révolution salzbourgeoise a existé dans un dernier quart d’heure
qu’ils ont écrasé, ce qui renforce le caractère héroïque de la qualification luxembourgeoise.
Les champions d’Autriche en titre, dont l’objectif avoué était d’intégrer la phase de poules
de la Coupe aux grandes oreilles, sont tombés sur plus forts. C'est aussi simple que ça.

 

 

Le Quotidien
mercredi 25 juillet 2012

Matthieu Pécot

lire: RB Salzbourg-F91

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
L'épopée européenne du F91 Diddeléng

 

 

 

 

 

 

 

 F91 Diddeléng - Tre Penne  (7 - 0)            

 

 3 juillet 2012 

 

 Tre Penne - F91 Diddeléng  (0 - 4) 

 

10 juillet 2012 

 

 

 

 

 

 F91 Diddeléng - Red Bull Salzburg  (1 - 0)    victoire 

 

17 juillet 2012 

 

 Red Bull Salzburg - F91 Diddeléng  (4 - 3)    qualification 

 

24 juillet 2012 

 

 

 

 

 

 Maribor - F91 Diddeléng  (4 - 1)

 

 1er août 2012 

 

 F91 Diddeléng - Maribor  (0 - 1)

 

 8 août 2012

 

 

 

 

 

 F91 Diddelélng - Hapoel Tel -Aviv FC (1-3)

 

 23 août 2012

 

 Hapoel Tel-Aviv FC - F91 Diddeléng   (4-0)

 

 30 août 2012