Muller verléisst de Racing
Grettnich iwerhëllt
Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger, neu im Vorstand
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


--- Pro Football feiert 2016 sein 10-jähriges Bestehen. ---

 

 

 

 

 

6. April 2015
wort.lu

EM-Vorqualifikation in Moldawien

 

0:2-Niederlage für Luxemburgs Fußballfrauen

Rückschlag nach dem Auftaktsieg

 

Von Andrea Wimmer

Luxemburgs Fußballfrauen müssen in der Vorqualifikation für die Europameisterschaft 2017 einen
 Rückschlag verkraften. Nach dem 4:3-Auftaktsieg am Samstag gegen Lettland folgte für die
Nationalmannschaft beim Turnier in Moldawien zwei Tage später eine 0:2-Niederlage gegen Litauen.

Da später auch Gastgeber Moldawien gegen Lettland (0:1) verlor, hat Luxemburg noch immer Chancen
 auf den Gruppensieg, der zum Einzug in die eigentliche EM-Qualifikation berechtigen wurde. Alle vier
 Teilnehmer haben nun je drei Punkte.

„Litauen war stärker in den Zweikämpfen und hat verdient gewonnen“, sagte Luxemburgs Nationaltrainer
 Ray Pye nach dem kampfbetonten Spiel in Orhei. Der Gegner sei teilweise „überhart“ aufgetreten. Litauen
 ging durch Vanagaite (16.‘) schon nach einer guten Viertelstunde in Führung, Imanalijeva (86.‘) erhöhte
 kurz vor dem Schlusspfiff auf 2:0. Besonders bitter für die Equipe aus dem Großherzogtum: Leistungsträgerin
 Berscheid zog sich in der Schlussphase im Zweikampf eine Rückenverletzung zu. Sie muss weiter ärztlich
 behandelt werden. Dabei hatte der Beginn des Vierer-Turniers Anlass zu Optimismus gegeben.

Die Entscheidung über den Gruppensieg fällt am Donnerstag. Dann finden jeweils um 14.00 Uhr die Partien
 Luxemburg – Moldawien und Lettland – Litauen statt. „Wir sind immer noch im Rennen. Wir haben auch
 Chancen, gegen Moldawien zu gewinnen. Aber es wird ein erneuter Kraftakt“, sagte Pye. Ein zweites
Vorrundenturnier wird derzeit auf Malta ausgetragen. Beide Gruppensieger ziehen in die Gruppenphase der
 EM-Qualifikation ein, die im September beginn.

   
 
mehr: Moldawien-Luxemburg-pdf