Centre de Formation de Football
Neien iwerdachten Trainingsterrain
Neuer Vorstand bei der FLF
Léo Hilger gewählt
Jans meilleur défenseur de D1 belge
L'exploit du jeune pro luxembourgeois
Platini zieht Kandidatur zurück!
Keine Chance mehr zu gewinnen.

 

Notre site:
www.profootball.lu
Notre email:

Notre compte:
ING
lu06 0141 9374
4040 0000







 

Dernier changement:
1er février 2016
email:

Notice légale: Profootball © 


 

 

 

  

 

 logo lfl 2015 header 139x151

 

 

 

 

LFL LËTZEBUERGER  FOOTBALL  LIGUE

 

 

 

 

   

 

   
31. Juli 2015
Luxbg Wort 

LFL stellt Hymne und Internetseite vor

 
Fußball-Ligaverband vermarktet BGL Ligue
 

Gestern stellte der neu gegründete Ligaverband Lëtzebuerger Football Ligue (LFL) seine Internetseite
und die Einlaufhymne für die kommende Spielzeit vor.

   Der für das Marketing verantwortliche Damien Raths von Raths Sport Management hat dabei neben
den Vorteilen und Möglichkeiten für 13 Teams der BGL Ligue (alle außer RFCU Lëtzebuerg) auch die
Sponsoren der LFL vorgestellt. Neben den Erstligisten sind auch Hostert, Canach und Käerjéng im
Verband und somit ebenfalls auf der Internetseite vertreten. Zahlreiche Datenbanken sowie Neuigkeiten
rund um die BGL Ligue und die Vereine erscheinen künftig auf www.lfl.lu.

                                                    Viele Informationen

Für jeden Club wurde eine eigene Seite angelegt, sodass der Fan einen einfachen Überblick über Transfers,
Verletzungen und sonstiges erhält. Die Entwickler können sich vorstellen, dass neben der französischen Version
auch eine luxemburgische und eine deutsche erscheint.

   Die Verantwortlichen um LFL-Sprecher Luc Jeitz stellten am Ende der Präsentation noch die Einlaufhymne
vor, die bereits morgen in Differdingen bei der Eröffnungspartie der BGL Ligue gegen den amtierenden
Meister Fola zu hören sein wird.

   Diese wurde von Roll Studio in Zusammenarbeit mit Raths Sport Management aufgenommen und kann ebenfalls
seit gestern auf der Internetseite des Ligaverbandes angehört werde.  (bob)

2015 07 17
Luxemburger Wort

LFL Idee der Luxemburger Fußball Liga wird konkreter

 

Nach der „Ligue de football professionnel“ (LFP) in Frankreich oder der „Deutschen Fußball-Liga“ (DFL)
scheint die Idee einer Liga-Gruppierung nun auch in Luxemburg definitiv ihren Weg gefunden zu haben.
Am Montagabend trafen sich erstmals Vertreter der Vereine aus der BGL Ligue mit Mitgliedern des
Verwaltungsrats des Luxemburger Fußballverbandes (FLF). Bekanntlich arbeiten bereits seit mehreren
Monaten Vertreter der Clubs aus der höchsten einheimischen Spielklasse an der Ausarbeitung einer
gemeinsamen Gruppierung, die ihre Interessen gegenüber dem Verband verteidigen soll. Einer Art
Ligaverband eben.

   Unseren Informationen zufolge dürften in den kommenden Wochen die ersten Ideen umgesetzt werden.
Bahnbrechende Aktionen sind keine zu erwarten. Vielmehr soll man beabsichtigen, die neue Saison mit
einem absoluten Topspiel einen Tag früher zu eröffnen.. Nach steht nicht fest, um welches Spiel es sich
handeln wird, da unter anderem der offizielle Spielkalender noch aussteht. Auch will die künftige Ligaspitze –
wenn es denn so weit kommt – die kommende Spielzeit in der zweiten Julihälfte mit einer Eröffnungsparty
in der Hauptstadt lancieren.

   Wie der nationale Fußballverband am Montagabend auf die vorgetragenen Idee, Wünsche und Vorschläge
reagierte ist bisher nicht bekannt.

 (LS) Luxemburger Wort 17.06.2015 

   
2015 07 07
Le Quotidien

LFL Lëtzbuerger Football Ligue

Une association pour représenter tous les clubs de BGL ligue

 

Auteur : Mathieu Rosan Dans Football, Sports 07/07/2015
                        

L'association sera représentée par Maître Luc Jeitz, avocat à la Cour. (Photo : DR)

La Lëtzebuerger Football Ligue vient de voir le jour sous forme d’une association après
la signature d’un accord entre tous les clubs de football de la ligue BGL.

Ce groupement constitué par les 14 clubs jouant dans la ligue BGL ainsi que des 3 clubs relégués
en Promotion d’Honneur pendant 2 années à compter de cette relégation a pour but de représenter
les intérêts collectifs des clubs BGL vis-à-vis des médias et de la fédération luxembourgeoise de football.

L’association sera représentée par Maître Luc Jeitz, avocat à la Cour.

Communiqué par la LFL

   
   
2015 06 17
Luxemburger Wort

LFL Idee der Luxemburger Fußball Liga wird konkreter

   

Nach der „Ligue de football professionnel“ (LFP) in Frankreich oder der „Deutschen Fußball-Liga“ (DFL)
scheint die Idee einer Liga-Gruppierung nun auch in Luxemburg definitiv ihren Weg gefunden zu haben.
Am Montagabend trafen sich erstmals Vertreter der Vereine aus der BGL Ligue mit Mitgliedern des
Verwaltungsrats des Luxemburger Fußballverbandes (FLF). Bekanntlich arbeiten bereits seit mehreren
Monaten Vertreter der Clubs aus der höchsten einheimischen Spielklasse an der Ausarbeitung einer
gemeinsamen Gruppierung, die ihre Interessen gegenüber dem Verband verteidigen soll. Einer Art
Ligaverband eben.

   Unseren Informationen zufolge dürften in den kommenden Wochen die ersten Ideen umgesetzt werden.
Bahnbrechende Aktionen sind keine zu erwarten. Vielmehr soll man beabsichtigen, die neue Saison mit
einem absoluten Topspiel einen Tag früher zu eröffnen.. Nach steht nicht fest, um welches Spiel es sich
handeln wird, da unter anderem der offizielle Spielkalender noch aussteht. Auch will die künftige Ligaspitze
– wenn es denn so weit kommt – die kommende Spielzeit in der zweiten Julihälfte mit einer Eröffnungsparty
in der Hauptstadt lancieren.

   Wie der nationale Fußballverband am Montagabend auf die vorgetragenen Idee, Wünsche und Vorschläge
reagierte ist bisher nicht bekannt.

 (LS) Luxemburger Wort 17.06.2015